Willkommen auf der offiziellen Seite der Deutschen Sattelschweine

Das Sattelschwein ist eine alte Schweinerasse, die insbesondere im Norden und Osten Deutschlands beheimatet war. Ihren Namen verdankt sie ihrer besonderen Zeichnung, dem „weißen Sattel“. Als ab Mitte des vergangenen Jahrhunderts die Tendenz zu einer fettärmeren Ernährung ging, verlor das Sattelschwein wirtschaftlich an Bedeutung, sodass es Anfang der 80er Jahre nur noch wenige Tiere dieser sehr robusten, fruchtbaren und sehr genügsamen Rasse gab. Engagierten Züchtern ist es zu verdanken, dass der Bestand jetzt wieder leicht angestiegen ist.

Infolge artgerechter Haltung und Fütterung und einem verhaltenen Wachstum der Sattelschweine entwickelt sich ein Fleisch von bester Qualität.

Durch das typische Aroma, in Verbindung mit traditioneller Verarbeitung entstehen kulinarische Spezialitäten für den außergewöhnlichen Geschmack, die in Hofläden, ausgewählten Gaststätten und auf Märkten immer mehr Liebhaber finden.

Auf dieser Internetseite finden sie Informationen rund um´s Deutsche Sattelschwein sowie zu den Sattelschweinzüchtern des HSZV.

Aktuelles

MELA 2017

MELA 2017Vom 14. bis 17.09.2017 findet in Mühlengeez wieder die Mecklenburger Landwirtschaftsausstellung MELA statt. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden im Zelt des HSZV wieder Schweine der verschiedenen Rassen, natürlich auch Sattelschweine, zu sehen sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beantworten gerne Ihre Fragen. Es werden u.a. zwei schöne deckfähige Jungsauen aus dem Biobetrieb Barabas ausgestellt. Diese Tiere stehen zum Verkauf und können am Ende der Ausstellung nach vorheriger Absprache abgeholt werden. Nähere Informationen unter Vermarktung - Tierhandel - Jungsauen.



Züchtertreffen 2017

Zu unserem diesjährigen Züchtertreffen waren wir in die schöne Ruppiner Schweiz, auf die Braunsberger Höfe eingeladen. Am 6. Mai reisten wieder viele Sattelschweinliebhaber aus nah und fern an, um sich in angenehmer Atmosphäre bei interessanten Gesprächen und dem Genuss von vielen kulinarischen Köstlichkeiten über den Stand der Sattelschweinzucht auszutauschen. Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und einem Imbiss stellte uns Familie Haegele ihren vielseitigen Hof vor. Neben der Haltung verschiedener vom Aussterben bedrohter Tiere, gibt es schöne Ferienwohnungen, die sehr nachgefragt werden, einen Holzbackofen, in dem in der Saison wöchentlich Kuchen und Brot gebacken werden, einen Hofladen in dem die Produkte aus eigener Herstellung angeboten werden und ein interessantes Konzept um den Feriengästen das ländliche Leben nahe zu bringen. Es boten sich also bereits hier viele Ansatzpunkte zum Gedanken und Erfahrungsaustausch. Im Anschluss daran wurden in einer erweiterten Vorstellungsrunde der Teilnehmer über eigene Erfahrungen in der Zucht und Vermarktung von Sattelschweinen diskutiert.

Nach einem leckeren Mittag setzten wir die Veranstaltung mit Berichten aus den Zuchtgebieten sowie Informationen zur Fütterung extensiv gehaltener Rassen fort.

Artikel aus der Bauernzeitung

Sattelschweinzucht beim HSZV

Ein großes "Danke schön" an die Familie Haegele für die hervorragende Vorbereitung und Ausgestaltung des Treffens.

Züchtertreffen 2017
Züchtertreffen 2017
Züchtertreffen 2017
Züchtertreffen 2017



MELA 2016

Wieder war die Sattelschweinsau mit ihrer munteren Ferkelschar von der Familie Neurath aus Darze der Publikumsmagnet im Zelt des HSZV und auch bei der Kinder-MELA. Erstmals stellte Familie Neurath auch zwei Jungeber der P-Linie vor. Ebenfalls zur wiederholten Male waren Jungsauen der Gebrüder Barabas im Zelt zu betrachten. Beide Züchter wurden für ihr langjähriges Engagement mit der Tierzuchtmedaille in Gold ausgezeichnet.

MELA 2016
MELA 2016
MELA 2016


MELA 2016



Sonderbriefmarken zu alten und gefährdeten Nutztierrassen

Sonderbriefmarken zu alten und gefährdeten NutztierrassenAm 01.09.2016 wurde von der Deutschen Post ein Sonderbriefmarkenblock zu „Alten und gefährdeten Nutztierrassen Deutschlands" herausgegeben. Darauf sind das Deutsche Sattelschwein - 0,85€ - und das Röhnschaf - 0,90€ - abgebildet. Diese Briefmarken sind an den örtlichen Ständen der Deutschen Post zu erhalten, solange der Vorrat reicht.



1. Kulinarisches Festival

1. Kulinarisches Festival Auf dem 1. Kulinarischen Festival "Solanum" am 28.5.2016 auf dem Rheinsberger Markt konnten die Braunsberger Höfe mit viel Erfolg leckere Bratwurst von ihren Sattelschweinen verkaufen.



11. Sattelschweinzüchtertreffen in Tieckow

11. Sattelschweinzüchtertreffen in TieckowZum Züchtertreffen des HSZV fanden sich bei strahlendem Sonnenschein wieder viele Züchter und Freunde des Sattelschweins am 10.06.2016 in Tieckow, bei unserem Züchterfreund Lars Tiedemann ein. weiterlesen

Vortrag von Frau Dr. Wicke zum Stand der Zucht

Artikel aus der Bauernzeitung zum Züchtertreffen



BraLa 2016

Zur BraLa vom 5. bis 8. Mai 2016 in Paaren Glien konnten wir dem Publikum wieder eine Sattelschweinekollektion aus Schmerwitz präsentieren. Dem Ausstellerbetrieb dafür unser "Danke schön".
Vielen Dank auch an die fünf Sattelschweinzüchter für die Bereitstellung von Produkten zur Verkostung. Das Angebot wurde von den Besuchern gerne angenommen und es gab viel Lob für die leckeren Kostproben. Wir hoffen, das es infolge der vielen von uns verteilten Flyer nun regen Besuch und guten Absatz in den Hofläden gibt.

BraLa 2016
BraLa 2016



10. Sattelschweinzüchtertreffen auf der Kutzeburger Mühle

10. Sattelschweinzüchtertreffen auf der Kutzeburger Mühle Bei schönem Herbstwetter trafen sich die Sattelschweinzüchter des Verbandes im Spreewald um sich in angenehmer Umgebung und bei guter Bewirtung durch Dr. Belka und sein Team über aktuelle Themen auszutauschen.
Über die unterschiedlichen Förderprogramme zur Erhaltungszucht in den einzelnen Bundesländern berichtete Frau Schuster, Geschäftsführerin des HSZV.
Stand und Perspektiven der Arbeit zur Sattelschweinzucht im Verband wurden im Vortrag von Frau Dr.Wicke, Fachberaterin des HSZV, vorgestellt.
Über die Bedeutung der Zuchtwertschätzung und Möglichkeiten der Inzuchtvermeidung in kleinen Populationen referierte Dr. Müller vom Sächsischen Landesamt.
Zu Besonderheiten bei der Fütterung alter Robustrasse berichtete Dr. Thomas Paulke vom LELF Brandenburg .
Ein wichtiger Programmpunkt war wie immer der intensive Erfahrungsaustausch zwischen den Züchtern. Nach einer sehr interessanten Führung durch den vielseitigen Betrieb gab es die Möglichkeit im Hofladen von den selbst erzeugten Produkten von Feld und Stall Leckereien mit nach Hause zu nehmen.
Für die gute Organisation der Veranstaltung möchten wir uns bei Dr. Belka ganz herzlich bedanken.



3. Brandenburger Regionalmarkt und MELA 2015

Engagierte Öffentlichkeitsarbeit der Sattelschweinzüchter auf dem 3. Brandenburger Regionalmarkt am Pauli Kloster in Brandenburg sowie der MELA in Mühlengez/Mecklenburg fanden bei den Besuchern viel Interesse und Anerkennung. Beide Veranstaltungen finden traditionell am 2. Septemberwochenende statt.

Herr Hess aus Glindow konnte mit seinem Verkaufswagen mit Grillwürstchen und vielen weiteren leckeren Produkten u.a. vom Sattelschwein, viele interessierte Besucher in Brandenburg anlocken.

Auf der MELA waren in bereits bewährter Weise Familie Neurath mit einer Sau und ihren 14 Ferkeln, Herr Barabas mit einer Sattelschwein-Jungsauenkollektion und Michels Eselhof mit Läufern der Rasse Rotbunte Husumer vertreten. Alle Tiere waren sowohl im Verbandszelt als auch durch ihre Auftritte bei der Kinder-MELA und im großen Tierschauring Publikumsmagneten und begehrte Fotoobjekte. In Anerkennung ihrer Leistungen für die Erhaltungszucht wurden alle drei Züchter mit einem Tierzuchtpreis in Gold geehrt.

Dazu unseren herzlichen Glückwunsch und den Akteuren vielen Dank für ihre Bereitschaft diese Events mitzugestalten.

3. Brandenburger Regionalmarkt und MELA 2015
3. Brandenburger Regionalmarkt und MELA 2015
3. Brandenburger Regionalmarkt und MELA 2015



Nachlese BraLa 2015

Ereignisreiche Tage liegen hinter uns. Auch die Sattelschweinzüchter des Verbandes konnten bei zahlreichen Aktivitäten auf ihre Existenz hinweisen, die Besucher über diese alte Rasse informieren und vielleicht wieder neue Rasseliebhaber gewinnen. weiterlesen ...

Nachlese BraLa 2015
Nachlese BraLa 2015
Nachlese BraLa 2015
Nachlese BraLa 2015



Mehr Beiträge anzeigen